Neue Cd, Konzert und was wir noch so vorhaben …

Die Sommerpause liegt hinter uns und wir starten in einen neuen musikalischen Herbst. Die letzte Zeit wird oft als herausfordernd beschrieben. Das war sie auch und ist sie noch. Aber mit Más Que Dos haben wir das große Glück, dass sie ebenso inspirierend und kreativ war.
Wir haben eine neue CD machen dürfen und endlich nach so viel Arrangieren – denn keines der Stücke gab es für unsere ungewöhnliche Besetzung – , viel Probieren, Verwerfen, Diskutieren, Verbessern, Aufnehmen, Reise nach Augsburg, toller Begegnung mit Ludger, unserem Tonmeister, Qual der Wahl bei Bildern und Texten …. halten wir sie in den Händen.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist img_4054.jpeg

Und an diesem Wochenende wird es sie das erste Mal zu kaufen geben. Wir freuen uns, in dieser wunderbaren Reihe zu Gast zu sein: https://andreaskantorei-obertuerkheim.de/index.php/gemeinde/spazierwegkonzerte

Wunderbar gelegen bietet die Petruskirche in Obertürkheim die Gelegenheit einen Herbstspaziergang durch die malerischen Weinberge mit einem Konzertbesuch zu verbinden. Wir laden Sie also herzlich ein zu diesem sinnesreichen Abend.

Und auch sonst haben wir uns für die kommende Saison viel vorgenommen. Der Komponist Hartmut Seidler hat unser Trio, unsere Klangwelt für sich entdeckt und schreibt einen Liederzyklus mit Texten der Lyrikerin Ada Christen. Wir sind sehr stolz, mit ihm daran zu arbeiten. Und natürlich freuen wir uns schon sehr auf die Uraufführung, die im Januar stattfinden wird.

Bereits in der letzten Woche haben wir uns mit Hartmut getroffen, der in diesem Herbst sein Oratorium „Gott rufet noch“ zur Uraufführung bringen wird (Tickets hier: https://www.reservix.de/tickets-urauffuehrung-hartmut-w-seidler-gott-rufet-noch-oratorium-ueber-das-bildprogramm-des-jakobusaltars-der-schlosskirche-in-winnenden-winnenden-schlosskirche-am-30-10-2022/e1967926). Einen langen, spannenden Abend lang haben wird über Klänge, Eindrücke, die Wirkung und die Wiedersprüche von Worten und Musik gesprochen und probiert.

Wir sind gespannt, wohin uns diese Reise führt.

Bald mehr dazu …

CD-Produktion bei ISSA-Musik in Augsburg – Making-Of

Das Trio Más Que Dos startet durch!
Nachdem es lange, viel zu lange still um uns war – Corona hat auch uns eine Zwangspause verordnet – haben wir das Jahr 2022 damit begonnen, eine CD einzuspielen.
Ermöglicht wurde dies durch ein Stipendium, das Anna Escala von NEUSTART KULTUR erhalten hatte, einem Förderprogramm des Kultusministeriums.

So machten wir uns am 05. Februar auf nach Augsburg zum Tonstudio ISSA Musik, wo uns der Inhaber Ludger Sauer sowohl technisch und musikalisch als auch psychologisch und kulinarisch bestens betreut und versorgt hat. Wir haben zwei Tage hart gearbeitet und sind sehr gespannt auf das Ergebnis! Hier ein Eindruck in Bildern.

  • Alles gepackt, los geht´s!
  • Annas Auto bringt uns hin.
  • Ankunft in Augsburgs Altstadt!
  • Endlich die Beine vertreten
  • Unser Hotel, fußläufig erreichbar. Nettes Personal und leckeres Frühstück!
  • So, da wären wir also.
  • Oh, so gut sind wir versorgt!
  • Ludger Sauer und Anna Escala wollen jetzt loslegen.
  • Elke Bürger ist dann soweit, passendes Blatt ist auch gefunden.
  • Und überhaupt, Janina Rüger am Akkordeon ist ja schon längst bereit.
  • Konzentriertes Arbeiten
  • Kurze Pause, in die Aufnahme reinhören.
  • Wir sind gespannt…
  • Nur Mut, wir sind ja noch nicht fertig!
  • Brainstorming.
  • Probehören…
  • Uff, Schluss für heute! Noch essen und dann früh ins Bett.
  • Guten Morgen, auf ein Neues!
  • Analyse.
  • Das gesamte Team, der „Chef“ und das Trio: Ludger Sauer (Tontechnik), Janina Rüger (Akkordeon), Anna Escala (Sopran), Elke Bürger (Klarinette)
  • Anna und die Kastagnetten…
  • Das Ende ist nah!
  • Darauf ein Freudentänzchen.
  • WAS für ein Projekt, wir sind sehr dankbar!

Kultursommer 2020: Open Air mit D’Ané auf dem Platz vor der Alten Kelter in Korb

06.09.2020 Opern Air von D’Ané in Korb

Am 06.09.2020 am Nachmittag um 14:00 gab es das nächste Konzert der Reihe Kultursommer 2020 in Korb. Mit riesiger Spielfreude unterhielten die beiden Künstlerinnen von D’Ané für zwei Stunden ihr Publikum im Herzen von Korb. Eine großartige Aktion, die der HHC in Korb da auf die Beine gestellt hat. 
Das nächste Konzert (dann in großer Besetzung) findet am 11.09.2020 um 19:00 auf dem Seeplatz in Korb statt. Unbedingt hörenswert!
Wer das Konzert von D’Ané verpasst hat, hat noch genau eine Gelegenheit, D’Ané in dieser Reihe zu hören:
12.09.2020, um 10:30 im Alexanderstift/Korb




Dommusik am 20.07.2019 um 12:05!

Musik am Mittag in der Domkirche
Einmal im Monat, an einem Samstag von 12.05 Uhr bis 12.30 Uhr, bietet dieses Konzertformat ein Podium für das Außergewöhnliche …
Träger dieser Reihe ist der Förderverein Dommusik St. Eberhard. Der Eintritt ist frei.

In der nächsten Woche sind D’Ané Gast in dieser ganz besonderen Reihe.

Klicke, um auf Musik_am_Mittag_2019.pdf zuzugreifen

Das Programm ist eine ganz besondere Mischung mit Werken von Telemann, aber auch Bloch und Mononen.

Wir freuen uns auf Euch!

D’Ané – endlich wieder live!

Bei vollem Haus und tollem Publikum hatten wir ein super Tango-Konzert nach langer Spielpause mit Beiträgen aus Argentinien, Finnland, Spanien und Schwaben!

Das Event Team war spitzenmäßig, vielen Dank für das schöne Ambiente!

Publikumsstimmen:

Nach langer, viel zu langer Zeit wieder Tango in Vollendung. Es war ein tolles Konzert in tollem Ambiente. Das Publikum hats mit frenetischem Applaus gewürdigt.Voller Freude und Dankbarkeit eure treue Anhängerin Doris Aamot
Es war ein tolles Konzert und ich habe es genossen live dabei zu sein…. mit Pepp und Witz und unterhaltsam – auf hohem Niveau. Ein gelungener Abend. ich freue mich schon auf das nächste Konzert ……

 

Konzert D’Ané: Piazzolla und der Argentinische Tango – 28.04.2018 in Besigheim

Konzert: Termin und Infos

20150414-0025sw.jpg

Das Programm „Astor und der argentinische Tango“ das anlässlich des 25. Todestag von Astor Piazzollas erarbeitet wurde beschäftigt sich mit Werken des Meisters sowie seinen wichtigen Wegweisern Carlos Gardel, Alberto Ginastera und Nadia Boulanger. Bekannte Tangos wie zum Bespiel der „Libertango”, “Nightclub 1960” oder “Por Una Cabeza” erklingen in Eigenarrangements in einem völlig neuem Klangkleid.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Kleinen Saal der Musikschule Besigheim. Der Eintritt ist frei.

28. April 2018, 19:30 – 20:30
Musikschule im Steinhaus Besigheim